Dominik Göbel ab Sommer beim SC

Zurück zu den Wurzeln – Sportclub vermeldet Transfercoup

Auch in den schwierigen Zeiten, gibt es dennoch positive Nachrichten. Denn zur neuen Saison bekommen wir enorme Verstärkung.
Der Ur- Rekener Dominik Göbel wird ab dem 01.07. wieder die Schuhe für seinen Heimatverein schnüren. Außerdem übernimmt er auch den Posten des spielenden Co – Trainers. An der Seite des erfahrenen Neu – Trainers Frank Schulz wird Göbel erste Erfahrungen im Trainerbereich sammeln können und somit die rechte Hand von Schulz sein.
„Reken ist sowohl meine sportliche als auch private Heimat, hier bin ich aufgewachsen und habe meine ersten Schritte im Fußball gemacht. Ich denke, dass viele Fußballer, die ein paar ambitionierte Herausforderungen angenommen haben, oftmals ihren Heimatverein im Hinterkopf haben und zu diesem irgendwann gerne zurückkehren möchten.“, so Dominik Göbel.
FC Schalke 04, FC Twente, 1. FC Bocholt, SV Schermbeck e.V. und eben damals Westfalia Reken waren die namenhaften Stationen des 23- jährigen. Trotz seines noch jungen Alters kann er bisher auf über 100 Oberliga Spiele und 18 Treffer zurückblicken.
Ein triftiger Grund, warum die Entscheidung für den SC näher rückte, sei gewesen, dass man Göbel die Möglichkeit anbot als spielender Co – Trainer zu fungieren. „Es ist schön die Anerkennung und das Vertrauen des Vereins zu bekommen. Jedoch war es mir vor Unterschrift bedeutsam, mit vielen Jungs der Mannschaft im Vorfeld gesprochen zu haben, da es mir wichtig ist sich gegenseitigen Respekt zu zollen, zumal ich zu den jüngeren im Team zählen werde. Diese Gespräche waren durchweg positiv und die Jungs bestätigten mir, dass Respekt und Zusammenhalt groß geschrieben wird“, erklärt Göbel und fügt gleichzeitig noch an „Hinzu kommt sicherlich auch noch der zeitliche Aspekt, da ich im nächsten Jahr auch noch private Pläne habe, die ich sicherlich besser koordinieren kann, wenn Arbeitsplatz, Fitnessstudio und Club im selben Ort liegen.“
Es gab in den letzten Sommer- und Wintermonaten der vergangenen Jahre eigentlich keine Phase in denen die Verantwortlichen und Domme, so wie er genannt wird, nicht ehrlich miteinander gesprochen haben. Zum Glück tragen diese Gespräche nun Früchte. „Die Gespräche mit Jan Pels und Olaf Lange hätte man sich nicht besser vorstellen können. Wir saßen ja nicht das erste Mal zusammen. Nach mehreren persönlichen Gesprächen und Telefonaten, entwickelte sich ein immer vertrauteres Gefühl, was mir letztendlich die Entscheidung leichter machte. Dafür möchte ich mich nochmal bei Jan und Olaf bedanken“, so der Linksfuß und holte weiter aus „Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit und die neuen Aufgaben, die mir persönlich, aber auch uns als Team in der Zukunft bevorstehen.“
Der Verein freut sich auf dich, Dominik!

Wir alle hoffen und beten, dass sich die Corona – Situation in absehbarer Zeit wieder beruhigt und möglichst bald wieder Alltag ist. Aber das liegt größtenteils an uns selbst, denn wir müssen -so schwer es uns fällt!!!- soziale Kontakte auf das absolute Minimum reduzieren und sollten die eigenen vier Wände möglichst nicht verlassen.
„Abschließend wünsche ich allen Menschen in dieser schwierigen Zeit viel Gesundheit! Passt gut auf euch auf und achtet aufeinander!“, so der besorgte zukünftige Co – Trainer Dominik Göbel. Dem schließen wir uns an!
Bleibt gesund!

#dieerste #daswarpassend
#bleibzuhause
#stayhome Mehr anzeigen