Tag 2 im Fussballcamp

Heute startete der zweite Tag mit Nebel und versprach nichts Gutes. Der Wetterbericht sprach ab Mittag auch von ausgiebigem Regen. Aber dann sollte doch alles Gut werden. Kaum waren die ersten Kinder da, kam auch schon der Ball ins Spiel und es wurde schon vor Trainingsbeginn ausgiebig gepöhlt. Und es machte keinen Unterschied, wie alt oder wie gut der Neuankömmling war. Jeder wurde sofort integriert. Dann ging es wieder in die Gruppen und an vier Sta*onen wurde wieder eifrig trainiert. Zum Mittagessen gab es dann Pizza, die uns heute von der Pizzeria Milano gesponsert wurde und bei allen großen Anklang fand. Das Mittagspausen Programm bestand dann wieder aus Kickern, Tischtennis und Pöhlen. Zum Nachmittagstraining wurden dann die Messanlagen zur objekiven Überprüfung der individuellen Leistungsfähigkeit ausgepackt. In einem Dribbelparcour auf Zeit und auf einer Sprintstrecke wurden die Grundschnelligkeit überprüft. Bei einer weiteren Station wurde die individuelle Schusskraftermittelt. Und bei zwei weiteren Stationen dann das Ballgefühl und die Präzision beim Passen und bei Zielschießen. Alle Ergebnisse wurden penibel dokumentiert. Die ermittelten Daten werden dann von den Trainern ausgewertet und die Ergebnisse dann am morgigen Tag bekannt gegeben. Da sich die Tests eine ganze Weile hinzogen und schon einige Eltern gekommen waren, um ihre Kinder abzuholen, konnten sie noch Live miterleben, wie sich ihre Kinder bei den Tests anstrengten und mit Eifer bei der Sache waren. Und um den schönen und spannenden Tag abzurunden, blieb es dann auch den ganzen Tag, dem Wetterbericht zum Trotz trocken. So kann es morgen weitergehen.

 

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor

nor