Matthieshok neuer Rekener Dorfmeister

Am Fronleichnamswochenende wurde die Dorfmeisterschaft im Fußball mit 17 Rekener Straßenmannschaften und Nachbarschaften durch den SC Reken ausgetragen. Alle hatten es auf den begehrten Siegerpokal in dem 1985 aus der Taufe gehobenen Championat abgesehen, darunter eine ganze Reihe bestens bewährter Teams mit der Empfehlung zahlreicher Titelgewinne. Am Ende kam es allerdings ganz anders, als die meisten Experten dachten: Mit der Mannschaft des „Matthieshok“ setzte sich ein vor dem ersten Anstoß nur als Außenseiter eingestuftes Team durch. Dabei konnte von einem zufälligen oder glücklichen Erfolg überhaupt nicht die Rede sein.
Über das Achtel- und das Viertelfinale holten sich „Hadenbrok / Preinhok“, „Von-Bodelschwingh-Straße / Bonhoefferring“, „Matthieshok“ und „Alte Nachbarschaft Unterdorf“ dann die Tickets für das Halbfinale, in dem sich die beiden letztgenannten Mannschaften durchsetzen konnten. Wie schon in den Spielen zuvor, hatten die Spieler des „Matthieshok“ das Geschehen auch im Endspiel gegen den neunfachen Dorfmeister „Alte Nachbarschaft Unterdorf“ stets sicher unter Kontrolle. Mit einer disziplinierten Abwehrleistung und taktisch clever, aber auch durch blitzsaubere Tempovorstöße ließen sie ihrem Gegner keine Chance, gewannen sogar verhalten und eroberten den Titel völlig verdient mit 2:0.
Mit einem 4:2 im Elfmeterschießen eroberte „Von-Bodelschwingh-Straße / Bonhoefferring“ den dritten Rang gegen „Hadenbrok / Preinhok“. Einen wesentlichen Beitrag zur prächtigen Kulisse lieferte am Finaltag auch der stark besetzte Soccer-Cup. Rund 100 hoch motivierte Mädels im Alter von bis zu 12 Jahren lieferten sich mit ihren 15 Teams packende Duelle in dem von Familienangehörigen dicht belagerten Soccerfeld. Dabei standen der Spaß und das Mitmachen eindeutig im Vordergrund: Bei den Siegerehrungen wurde jede Mannschaft mit einer Urkunde bedacht, und alle Mädels erhielten als Zugabe noch ein leckeres Eis.

Fotos und Text: Heinz Habers

publikum soccercup