Zweite gewinnt Derby gegen Dritte

Lange hatten die Spieler drauf gewartet, gestern war es endlich soweit: Vereinsinternes Duell zwischen unserer zweiten Mannschaft und unserer dritten Mannschaft.
Bereits im Vorfeld wurde viel über das Spiel gesprochen und diskutiert: Bleibt es trotz der Tabellenkonstellation fair? Sehen die Zuschauer guten Fußball? Wird es eine spannende Partie?
Die gute Nachricht des Tages ist: Die Partie hielt alles, was sie versprach. So wurde, wie angekündigt, vor dem Anpfiff ein gemeinsames Mannschaftsfoto geknipst, um die Zusammengehörigkeit in einem Verein darzustellen. Wie man den Aufnahmen aber entnehmen kann, waren die Spieler da bereits im Tunnel und wollten, dass es endlich los ging.
Und es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel mit leichter Überlegenheit der Zweiten. Die Dritte verstand es aber, durch schnelle Konter immer wieder Nadelstiche zu setzen. Und so war es nach 34 Minuten Jan Holthausen vorbehalten, den Führungstreffer für die Dritte zu erzielen. Damit nicht genug: durch die Verletzung von Jonas Henze musste die Zweite ohne etatmäßigen Torwart (Spieler Tobias Ebbing übernahm den Job) zur Aufholjagd stürmen. Dieses Vorhaben hätte sich beinahe noch schwieriger gestaltet, hatte die Dritte doch kurz vor der Halbzeit die Chance, auf 2:0 zu erhöhen (Zitat Ibo Kortak: „den müssen wir machen““)
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild: die Zweite bestimmt das Spiel, die Dritte kontert. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann der Spielertrainer der Zweiten, Matthes Pietrzak, der den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Seine Mannschaft wurde nur fünf Minuten später durch Jan Holthausen ein zweites Mal kalt erwischt (70.). Die Taktik von Coach Ibo Kortak schien also aufzugehen, durch schnelle Kombinationen die Dreierkette der Zweiten erfolgreich zu überspielen und zum Abschluss zu kommen.
In der Schlussphase wurde es dann hektisch. Die Zweite wollte unbedingt das Spiel noch rumreißen, die Dritte den Sieg verteidigen. Und so kam es in der 87. Minute zu einem Zweikampf im 16er, der zu einem „zweifelhaften Elfmeter“ (Ibo Kortak) führte, den Marco Bröker eiskalt verwandelte. Aber auch dies reichte der Zweiten nicht. Angetrieben vom unbedingten Siegeswillen, den man nach Meinung von Matthes Pietrzak jedem Spieler ansehen konnte, erzielte Christian Büser in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer für die Zweite. „Wir waren da mit den Gedanken bereits in der Kabine“ resümierte Ibo Kortak das glückliche 3:2. Die Zweite habe mehr investiert und daher auch verdient gewonnen. Dieser Meinung schloss sich auch Matthes Pietrzak an, der ein Sonderlob an Tobi Ebbing richtete. Dieser habe als Torwart völlig überzeugt.
Unter dem Strich war es also ein packendes und spannendes Spitzenspiel zwischen unseren beiden Teams mit dem glücklicheren Ende für die Zweite.
Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Zuschauern, die unsere Mannschaften unterstützt haben. Am kommenden Sonntag geht’s dann für beide weiter. Die Zweite spielt im Spadaka-Sportpark gegen Borken II, die Dritte in Hoxfeld gegen RC Borken-Hoxfeld III.